Holz ist unser Geschäft

Die Handhabung von Holzbriketts - Teil 2: Die richtige Verfeuerung von Holzbriketts

Die Handhabung von Holzbriketts - Teil 2: Die richtige Verfeuerung von Holzbriketts - Ein Artikel von Maria Hanisch.

Welche Anzünder sind für Holzbriketts geeignet?

Die Auswahl an Feueranzündern für Holzbriketts ist vielfältig. Gebräuchliche Produkte sind beispielsweise Paraffinwürfel oder die Bio-Alternative Holzwolle-Anzünder. Erhältlich sind diese Produkte üblicherweise im Fachmarkt, in der Drogerie, im Baumarkt oder im Supermarkt.

Hinweis: Niemals die oftmals unterschätzten Brandbeschleuniger Spiritus oder Benzin zum Anfeuern von Holz verwenden! Immer wieder passieren schwere Brandunfälle, in denen Menschen zu Schaden kommen.

Welche Dosierung benötigt man für das Anzünden von Holzbriketts?

Wichtig ist zu beachten, dass sich Holzbriketts bei ansteigender Wärmeentwicklung im Brennraum der Anlage ausdehnen können. Deshalb legt man lieber weniger, dafür aber öfter nach. Für das Anfeuern reichen 2, maximal 3 Briketts aus.

Wie feuert man den Ofen mit Holzbriketts richtig an?

Zuerst sollte man alle Luftschieber bzw. -regler der Feueranlage öffnen, um so eine ausreichende Luftzufuhr zu gewährleisten. Bei unzureichender Sauerstoffzufuhr steigen die Emissionsgase bei der Verbrennung erheblich an; dies sollte natürlich vermieden werden.

  1. Man legt 2 oder 3 Holzbriketts nebeneinander auf den Boden des Brennraums.
  2. Nun platziert man den Feueranzünder oben auf die Briketts.
  3. Anschließend werden ungefähr 4 bis 6 Holzstäbchen kreuzweise auf den Anzünder gelegt.
  4. Es sollte vergewissert werden, dass alle Luftklappen komplett geöffnet sind. 
  5. Jetzt kann der Anzünder entzündet werden.
  6. Zum Schluss, wenn die Holzbriketts bereits brennen, wird die Feuerraumtür geschlossen.

Nachdem die ersten Briketts verbrannt sind und sich ein Glutbett entwickelt hat, können die nächsten Briketts nachgelegt werden. Man sollte die Luftzufuhr gelegentlich regeln, damit die Presslinge vollständig verbrennen können. Um eine optimale und gewünschte Heizleistung zu erreichen, sollten zusätzlich die Hinweise in der Bedienungsanleitung des Ofens oder Kamins berücksichtigt werden.

Gibt es Holzbrikett-Typen, die sich für das schnelle Anheizen besser eignen?

Nur unwesentlich. Aufgrund ihrer komprimierten Struktur und ihrer relativ glatten Oberfläche brennen Holzbriketts generell langsamer an als gespaltenes Holz. Aus diesem Grund werden bei großen Holzbrikettformen auch Aussparungen und Zugluftrippen an den Brikettseiten vorgesehen. Durch diese kann beim Anzünden die Luft besser zirkulieren. Das Zugloch bei runden Holzbriketts soll das Entzünden ebenso unterstützen.

Rindenbriketts

Als lange Wärmebringer erweisen sich die sogenannten Rindenbriketts. Diese sind kostspieliger als normale Holzbriketts, eigenen sich aber gut für die Nachtfeuerung. Zudem halten sie die Glut zwischen 10 und 12 Stunden und sind damit ideal zum Wärmen über lange Zeitdauer.