Holz ist unser Geschäft

Preise für Holzpellets weiter gesunken – Rechtzeitig für den Winter eindecken

Preise für Holzpellets weiter gesunken – Rechtzeitig für den Winter eindecken - Ein Artikel von Maria Hanisch.

Verbraucher können sich nun mit besonders günstigen Angeboten einlagern. Laut dem Energie- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) sanken im Mai 2015 die Preise für Holzpellets im Vergleich zum Vormonat um 1,8%. Somit kostete eine Tonne Holzpellets inklusive Mehrwertsteuer in Deutschland durchschnittlich 240 Euro.

Im Süden Deutschlands ermittelte man für den Monat Mai bei einer Abnahme von 6 Tonnen Holzpellets rund 236 Euro/t, während der Verbraucher in Mitteldeutschland für die gleiche Kaufmenge etwa 242 Euro/t bezahlte. In Nord- und Ostdeutschland betrug der Holzpelletpreis für 6 Tonnen rund 244 Euro/t. Die Preise wurden inklusive Mehrwertsteuer ermittelt.

Preisschwankungen werden ganzjährig festgestellt, allerdings fallen die Preise in den Frühjahrs- und Sommermonaten auf Jahrestiefstwerte. Dies liegt in der geringeren Nachfrage begründet und betrifft alle Heizmittel – auch Holzpellets.

Es lohnt sich deshalb, auch jetzt die Angebote der Händler zu nutzen, um für die kommende Wintersaison einzulagern und Kosten zu sparen.

Das Deutsche Pelletinstitut DEPI stellt monatlich aktuelle Infografiken zu den Preisentwicklungen zusammen, die auf der Webseite abgerufen werden können: http://www.depi.de/de/infothek/grafiken/#pelletpreis

Auch die deutsche Informationsstelle Centrales Agrar-Rohstoff-Marketing- und Energie-Netzwerk e.V. (C.A.R.M.E.N.) teilt in einem monatlich ermittelten Preisindiz die Preisentwicklung für Holzpellets mit. Interessierte können sich auf der Webseite des Netzwerkes informieren: http://www.carmen-ev.de/infothek/preisindizes/holzpellets