Holz ist unser Geschäft

Holzpellets kaufen – Über die Preise und Anbieter

Holzpellets kaufen – Über die Preise und Anbieter - Ein Artikel von Maria Hanisch.

Die deutschlandweiten Preise für Holzpellets hielten sich in den letzten Jahren relativ stabil, was den Brennstoff zu einer wirtschaftlich sicheren Alternative zu Kohle und Co. macht. Mit einigen Tipps kann beim ohnehin günstigen Angebot weiter gespart werden.

Welche Faktoren beeinflussen die Preisangebote von Holzpellets?

Die Preise für Holzpellets sinken in der Regel dann, wenn weniger Nachfrage besteht. Das ist vor allem in den warmen Monaten, also im Frühling und Sommer, der Fall. Diese saisonalen Preisschwankungen sollten vom Verbraucher genutzt werden, denn hier lässt sich besonders viel Geld sparen.

Regionale Ware ist in vielen Fällen preiswerter als Holzpellets, die einen langen Transportweg haben. Hohe Versandpauschalen können vermieden werden, indem die Ware beim Händler vor Ort abgeholt wird. Die eigenen Benzinkosten sollten allerdings in der Kalkulation nicht vergessen werden.

Auch die Qualität der Holzpellets ist ein wichtiges Kriterium wie hoch oder niedrig der Preis ausfällt. Vermeintlich günstige Angebote können sich so schnell als Fehlkauf entpuppen, da nicht selten die Brenneigenschaften unter dem Niveau von Premiumware liegen.

Bei importierter Ware ist Vorsicht geboten

Holzpellets, die im Ausland produziert wurden, sind oftmals günstiger erhältlich. Darunter gibt es nicht selten auch Angebote, die qualitative Mängel aufweisen und zudem nicht zertifiziert sind.

Dass dies unangenehme Folgen für den Verbraucher haben kann, zeigte eine Stichprobe im Jahr 2009 in Italien. Dort wurde eine Ladung Holzpellets aus Litauen analysiert. Das Ergebnis: Die Holzpellets waren radioaktiv verschmutzt. Der Verbraucher hat selber keinen Schutz vor diesen Risiken, da es keine Prüfinstanzen zwischen Brennstoffhändler und Käufer gibt.

Ein Drittel der Menge an Holzpellets wird in Europa als Import bezogen. Die USA liegen im Jahr 2013 mit 45% an der Spitze der Exportländer. Kritiker beklagen vor allem die direkte Verwendung des Holzes aus Rodungen zum Herstellen der Holzpellets und die langen Transportwege, welche die Ökobilanz des Biobrennstoffes ungemein verschlechtern.

Holzpellets mit Siegel – Zertifizierte Ware ist stets zu bevorzugen

Grundsätzlich sind Holzpellets, die kein Zertifikat tragen, nicht gleich schlechte Pellets. Dennoch steigt das Risiko, mangelhafte Ware beim Kauf erstanden zu haben. Das zeigt sich spätestens beim Verfeuern durch schlechte Energieeffizienz. Die Holzpellets verbrennen schlecht, die Vorräte sind schnell wieder aufgebraucht, und der Geldbeutel hat am Ende nichts davon.

Neben der Brennqualität steht aber vor allem die Sicherheit für Verbraucher und Umwelt im Vordergrund. Ungenormte Holzpellets entsprechen nicht in jedem Fall den Qualitätsansprüchen, die an zertifizierte Produkte gestellt werden. So kann es durch gefährliche Ablagerungen in der Heizanlage und im Schornstein zu höheren Kosten für Reparatur oder Wartung kommen – Unkosten, die vermeidbar sind. Hingegen gewährleisten genormte und zertifizierte Holzpellets dem Heizer ein Höchstmaß an Sicherheit für sich, die Heizanlage und Umwelt.

Rabatte bei höheren Abnahmemengen und Treue

Wer bares Geld beim Kauf von Holzpellets sparen möchte, nutzt die Angebote der Händler. Bei größeren Abnahmemengen werden in den meisten Fällen Rabatte angeboten.

Zudem sind die Händler für jeden Treuekunden dankbar. Es lohnt sich also auch hier, Kundenrabatte auszuhandeln.

durchschnittliche-holzpellet-preise-2002-2014

Wenn es warm wird, sinken die Preise - Sommeraktionen nutzen

In den warmen Monaten lassen sich besonders gute Schnäppchen schlagen. Die Preise sinken in den Frühjahrs- und Sommermonaten aufgrund geringerer Nachfrage auf ein Jahrestief. Deshalb bieten die meisten Brennstoffhändler Preisrabatte an, die genutzt werden sollten, um sich für die kommenden kalten Tage mit Holzpellets einzudecken.

Wo kann man Holzpellets kaufen?

Holzpellets gibt es in jedem Baumarkt, in Brennstoff-Fachmärkten oder in zahlreichen Online-Shops.

Einfach und bequem lassen sich die Holzpellets vor allem über das Internet beziehen. Hier kann man die Händler und Preise schnell vergleichen und erhält zudem ausführliche Informationen über das Produkt. Ein guter Händler-Service ermöglicht dem Kunden bei Fragen, direkten Kontakt aufzunehmen –entweder per E-Mail oder Telefon-Hotline. Der Service gibt gern Auskunft zu den Holzpellets und hilft bei etwaigen Fragen schnell weiter.