Holz ist unser Geschäft Benutzerkonto

Holzbriketts werden wieder günstiger - Die Sommersaison beginnt

Holzbriketts Preise gesunken
Holzbriketts werden wieder günstiger - Die Sommersaison beginnt - Ein Artikel von Maria Hanisch.

Während Verbraucher im März 2017 aufgrund langanhaltend tiefer Temperaturen und Engpässe bei den Lieferungen für Holzbriketts tief in die Tasche greifen mussten, fallen seit April die Preise stetig weiter. Wer die kommenden Sommertage clever nutzt, kann viel Geld beim Kauf von Holzbriketts sparen und das Winterlager auffüllen.

Laut C.A.R.M.E.N. e.V. bezahlte man im Mai 2017 durchschnittlich 258 Euro für eine Tonne quadratische Holzbriketts - inklusive Mehrwertsteuer und Pauschalen. Der Mittelwert für runde Holzbriketts mit Zugloch lag bei einer Abnahmemenge von einer Tonne bei rund 285 Euro. Der bundesweite Preisunterschied zu Pellets wird auch in diesem Jahr deutlich. Für eine Tonne Pellets-Sackware bezahlte der Verbraucher im Mai inklusive Mehrwertsteuer und Pauschalen circa 303 Euro.

Auch in den nächsten Monaten darf der Verbraucher mit weiteren Preisvergünstigungen rechnen. Die besten Chancen auf gute Angebote für Holzbriketts gibt es in den Sommermonaten von Juni bis Mitte August. Saisonbedingt fallen die Preise dann auf ein Jahrestief. Um für den kommenden Winter vorzusorgen und Geld zu sparen, lohnt es sich deshalb, die Aktionen der Händler rechtzeitig zu nutzen.

Vorsicht sollte allerdings bei allzu verlockender Ware geboten sein. Achten Sie beim Kauf auf zertifizierte Holzbriketts nach DIN beziehungsweise EN. Bevorzugen Sie zudem regionale oder nationale Produkte. So gewährleisten Sie Qualität und Sicherheit und können sorglos den Winter erwarten.